Zurück zur Startseite

08.11.2018

DIE LINKE Tempelhof-Schöneberg wählt neuen Vorstand und erklärt Unterstützung für Potse und Drugstore

Foto: German Khananae

Auf der gestrigen Mitgliederversammlung der LINKEN Tempelhof-Schöneberg wurde Dr. Alexander King als Bezirksvorsitzender bestätigt. Die stellvertretenden Vorsitzenden, Elisabeth Wissel (zugleich Fraktionsvorsitzende in der BVV) und Carsten Schulz wurden ebenfalls wiedergewählt. Außerdem gehören die BVV-Verordneten Dr. Christine
Scherzinger, Katharina Marg und Martin Rutsch weiterhin dem Vorstand an, ebenso wie der Abgeordnete Harald Gindra. Wieder gewählt wurden auch Grace Irazoque und Marina Wehrsen, neu gewählt wurden: Julie Borges, Achim Genzel, Lukas Scholle und Daniele Ferranti.

Der Schwerpunkt der inhaltlichen Aussprache lag auf der Situation der Autonomen Jugendzentren Drugstore und Potse. Der Senat wurde aufgefordert, seiner Verantwortung gerecht zu werden und dafür zu sorgen, dass die BIM wie angekündigt ihre Liegenschaft in der Potsdamer Straße 140 für die Jugendzentren zur Verfügung stellt. Mit einer Fotoaktion drückten die Genoss_innen ihre Solidarität mit Drugstore und Potse aus.