Zurück zur Startseite
15. Januar 2017 Tempelhof-Schöneberg

Gedenken an Rosa an Friedenau

Auch in diesem Jahr haben wir an dem traditionellen Gedenken zu Ehren Rosa Luxemburgs in der Cranachstraße in Friedenau teilgenommen. Unsere Genossin Horsta Krum hat die traditionelle Rede auf sie gehalten und darin vor allem den menschlichen Aspekt ihrer politischen Arbeit hervorgehoben. Sie betonte, wie sehr Luxemburg aus dem Leiden eines jeden Lebewesens einen Anspruch an das eigene Handeln ableiten konnte. Das sollte für uns alle ein Ansporn für die Zukunft sein, immer die eigenen humanistischen Ansprüche in den Vordergrund zu stellen und sich an ihnen zu orientieren, konsequent sozial und friedlich!
Carolin Behrenwald