Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Ronja Zoe / DIELINKE.TEMPELHOF-SCHOEEBERG

Alexander King

DIE LINKE. Tempelhof-Schöneberg wählt ihre Kandidat_innen für die Bezirksverordnetenversammlung

Elisabeth Wissel ist wieder Spitzenkandidatin. Auch die bisherigen BVV-Mitglieder Martin Rutsch (Platz 2), Christine Scherzinger (Platz 3) und Katharina Marg (Platz 5) wurden am Samstag, den 20. März 2021, auf der Mitgliederversammlung des Bezirksverbands im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, wieder aussichtsreich aufgestellt. Die Verordnete Carolin Behrenwald tritt nicht wieder an. Dafür kandidiert Harald Gindra, der bereits von 2006 bis 2016 BVV-Verordneter war und seit 2016 Abgeordneter im Berliner Abgeordnetenhaus ist, aussichtsreich auf Platz 4. DIE LINKE ist derzeit mit 5 Verordneten in der BVV Tempelhof-Schöneberg vertreten und hat das Ziel formuliert, die Zahl der Mandate zu erhöhen. Auf den weiteren Plätzen kandidieren der stellvertretende Bezirksvorsitzende Carsten Schulz sowie Doris Hammer, Stanislav Jurk, Julie Borges und Christine Maywald. Die Mitgliederversammlung fand unter strengen Hygiene-Auflagen statt. Alle Teilnehmer wurden vor Betreten des Versammlungsraums auf Corona getestet.