Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Alexander King

Zum Lehrer-Mord in Frankreich: Kampf gegen rechts schließt Kampf gegen Islamismus mit ein

Eine Tat wie der Mord an dem Lehrer Paty hat immer Vorbedingungen: einen Staat, der sich aus dem öffentlichen Leben zurückzieht, eine Gesellschaft, die wegschaut oder sich arrangiert, wenn in Folge dessen aggressive Ideologien Raum greifen. Zu Jahresbeginn erschien eine Studie, die zeigte, dass in vielen französischen Gemeinden Islamisten bereits die Lufthoheit haben. Auch in manchen Klassenzimmern ist das der Fall. Es sind die Gemeinden, in denen der Staat die Menschen allein gelassen hat. Wo Perspektivlosigkeit, Verwahrlosung der öffentlichen Infrastruktur und Armut dazu beitragen, dass Islamisten leichtes Spiel haben. In einem Klima der Hoffnungslosigkeit gedeihen Intoleranz und Hass. Auch in Deutschland haben wir es mit gefährlichen islamistischen Kräften zu tun. Auch sie profitieren vom Auseinanderfallen unserer Gesellschaft nach jahrzehntelanger Deregulierung am Arbeitsmarkt und Kürzungspolitik in der öffentlichen Aufgabenerfüllung.

Wir müssen an die Wurzeln des Problems – und zugleich dem Vordringen islamistischer Kräfte in unserer Gesellschaft entschieden entgegentreten. Unser Kampf gegen rechts bezieht den Kampf gegen Islamismus mit ein.

Alexander King