Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Wahljahr 2021
17:30 Uhr
Berlin, Festsaal Kreuzberg

DIE LINKE Wahlparty

der Berliner LINKEN und der Bundespartei

Gemeinsam werden wir die Ergebnisse beobachten und Erfolge feiern!

Die Veranstaltung erfolgt nach dem 2G Prinzip, das heißt Zugang nur für Geimpfte und Genesene. Das Platzkontingent ist weiterhin begrenzt, es entfällt jedoch die Masken- und Abstandspflicht in Innenräumen.

Folgende Einlassbedingungen gelten:

  • Eintritt nur für vollständig Geimpfte (15 Tage nach der 2. Impfung bzw. der letzten Impfung bei Johnson & Johnson) sowie Genese
  • Beim Einlass ist der Impfpass (digital oder das gelbe Impfheft) sowie ein Ausweisdokument vorzuzeigen.
  • Es müssen die Kontaktdaten hinterlegt werden (per Check-In mit QR-Code oder schriftlich)
  • Es entfällt die Masken- und Abstandspflicht in den Innenräumen.
  • Es wird keine Ausnahmen geben!

Ein Veranstaltungsbesuch ist nun ohne Anmeldung möglich. Es gilt grundsätzlich »First Come, First Served« und wie in einem normalen Club: wenn voll ist, ist voll. Einlassbeginn ist ab 16 Uhr.

Grundsätzlich ist angesichts von Impfdurchbrüchen ein freiwilliges Testen vor der Veranstaltung dennoch sinnvoll und solidarisch!

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Festsaal Kreuzberg

Am Flutgraben 2
12435 Berlin

zurück zur Terminliste

Deutsche Wohnen & Co. enteignen - hier könnt Ihr unterschreiben!

Bis zum 25. Juni 2021 kann der Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co. enteignen unterschrieben werden.
In der Bezirksgeschäftsstelle Rote Insel können Unterschriften abgegeben und neue Listen abgeholt werden:

montags 11 - 16 Uhr, 
dienstags 11 - 16 Uhr, 
mittwochs 14 - 16 Uhr. 

DIE LINKE. Berlin unterstützt als einzige der Berliner Parteien von Anfang offensiv das Volksbegehen »Deutsche Wohnen und Co. enteignen.« Wir arbeiten aktiv im Bündnis mit und haben bereits in der ersten Phase fleißig zum Unterschriften sammeln beigetragen. Diesmal müssen noch einmal etwa 170.000 Unterschriften gesammelt werden. Das sind fast 1.500 Unterschriften jeden Tag. Eine riesen Herausforderung – vor allem unter Corona-Bedingungen. Siehe auch 

DIE LINKE. Tempelhof-Schöneberg unterstützt ebenfalls von Anfang an das  Volksbegehen »Deutsche Wohnen und Co. enteignen.« 

Weitere Informationen:
www.dwenteignen.de