Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Tempelhof-Schöneberg
17:00 - 18:30 Uhr

Soziale Spaltung überwinden - gerecht aus der Coronakrise kommen

DiG/Trialon / DIELINKE

Sahra Wagenknecht 

kommt nach Lichtenrade

23. Juni   |   17 Uhr

Platz am Nilpferdbrunnen 

John-Locke-Straße 21

12305 Berlin

Musik: POLKAGEIST 

Sie gehört zu den populärsten Politikern Deutschlands. Über ihre Bücher ("Die Selbstgerechten", "Reichtum ohne Gier") diskutiert das ganze Land. Sie tritt auf für Gemeinsinn und Zusammenhalt, für soziale Gerechtigkeit und den Frieden. Die Menschen schätzen sie für ihre Ehrlichkeit und ihren Mut, sich gegen die herrschende Meinung zu stellen und die Dinge so anzusprechen, wie sie sind - und dabei immer für diejenigen Partei zu ergreifen, deren Stimme sonst oft nicht gehört wird. Sahra Wagenknecht spricht in Lichtenrade über die Folgen der Corona-Krise, darüber wie wir die Lasten gerecht verteilen und wie wir die soziale Spaltung unserer Gesellschaft überwinden können, anstatt sie weiter zu vertiefen. Wir freuen uns über diese Unterstützung und laden alle Nachbarinnen und Nachbarn herzlich ein, an unserer Kundgebung teilzunehmen - und dabei auch uns, Ihre Kandidatinnen und Kandidaten, kennen zu lernen, die für Sie in Lichtenrade und Tempelhof-Schöneberg antreten.

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste

Deutsche Wohnen & Co. enteignen - hier könnt Ihr unterschreiben!

Bis zum 25. Juni 2021 kann der Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co. enteignen unterschrieben werden.
In der Bezirksgeschäftsstelle Rote Insel können Unterschriften abgegeben und neue Listen abgeholt werden:

montags 11 - 16 Uhr, 
dienstags 11 - 16 Uhr, 
mittwochs 14 - 16 Uhr. 

DIE LINKE. Berlin unterstützt als einzige der Berliner Parteien von Anfang offensiv das Volksbegehen »Deutsche Wohnen und Co. enteignen.« Wir arbeiten aktiv im Bündnis mit und haben bereits in der ersten Phase fleißig zum Unterschriften sammeln beigetragen. Diesmal müssen noch einmal etwa 170.000 Unterschriften gesammelt werden. Das sind fast 1.500 Unterschriften jeden Tag. Eine riesen Herausforderung – vor allem unter Corona-Bedingungen. Siehe auch 

DIE LINKE. Tempelhof-Schöneberg unterstützt ebenfalls von Anfang an das  Volksbegehen »Deutsche Wohnen und Co. enteignen.« 

Weitere Informationen:
www.dwenteignen.de