Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Nils Laubach

Kapitalismuskritische Ausstellung von Künstler Mohrmann-Dressel im Stadtbüro

Kurz nachdem die Ausstellung der Metallskulpturen vom Schmied und Künstler Werner Mohrmann-Dressel bei uns im Stadtbüro eröffnet wurde, musste das Büro aufgrund der Corona-Situation für zwei Monate ganz schließen und im Homeoffice-Betrieb organisiert werden. Nun ist das Büro wieder Dienstag und Donnerstag jeweils von 10 bis 16 und Mittwoch von 12 bis 16 Uhr geöffnet. Die Kunstwerke können daher wieder besichtigt werden. Und das lohnt sich auch: Mehr als zehn Ausstellungswerke, die allesamt mit viel Kreativität und Sorgfalt geschmiedet worden sind, zeigen auf frische Art und Weise verschiedene Missstände in unserer Gesellschaft auf. Mit viel Wortwitz zeigt der Künstler sozialpolitische Konstrukte wie beispielsweise den „Leistungsträger“ den „Homo Oeconomicos“ oder den „Euroanbeter“ als stilisierte Figuren sowie auch die Friedenstaube, die das Gewehr zuknotet als Symbol für Frieden und Abrüstung. Der Künstler Mohrmann-Dressel ist selbst überzeugter Pazifist und lebt in Tempelhof, weswegen wir sehr froh sind, seine Werke quasi als Nachbarn ausstellen zu dürfen. Noch bis 10. September sind Sie herzlich eingeladen zu unseren Öffnungszeiten vorbeizukommen und sich ein eigenes Bild zu machen. Außerdem wird der Künstler am Montag, den 31.08. sowie am Donnerstag, den 10. September jeweils von 16:00-18:00 Uhr selbst im Stadtbüro anzutreffen sein und freut sich mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Selbstverständlich ist der Eintritt aber nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich und unser Hygienekonzept vor Ort zu beachten. Wir bitten auch um vorherige Anmeldung (telefonisch oder per Mail). Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nils Laubach