Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Reiche Eltern für alle!

Vom BAföG muss man leben können! Der BAföG-Fördersatz liegt mit 835 Euro weit unter der Armutsgrenze. Die Wohnpauschale von 325 Euro reicht in den meisten Uni-Städten nicht für eine Unterkunft. Kein Wunder, dass 69 Prozent aller Studierenden neben dem Studium jobben, oft mehrere Tage die Woche. Kein Wunder auch, dass Studieren für junge Menschen... Weiterlesen


Elisabeth Wissel

Die Bezirksverordnetenversammlung am 10. April 2019

Wohnungslose in Tempelhof-Schöneberg Die Bezirksverordneten Suka (Grüne) befragte das Bezirksamt zu Wohnungslosen im Bezirk. Die Zahlen, die Stadträtin Kaddatz (CDU) in ihrer Antwort präsentierte, sind erschreckend. So waren bis Ende letzten Jahres 3.187 Menschen als wohnungslos gemeldet. Dabei sind die Obdachlosen, die auf der Straße leben und... Weiterlesen


Elisabeth Wissel

Die Bezirksverordnetenversammlung am 20. Mai 2019

Eine Lösung für Drugstore und Potse ist noch immer nicht in Sicht In einer Mündlichen Anfrage wollte DIE LINKE vom Bezirksamt wissen, was es seit Januar 2019 bis jetzt bezüglich der Räume für laute Nutzungen für die Jugendzentren Drugstore und Potse erreicht hat. Zunächst gab es für die leisen Nutzungen in der Potsdamer Straße 134 lange keinen... Weiterlesen


Alexander King

Frau Schöttler, machen Sie Potse und Drugstore endlich zur Chefinnen-Sache

Wie weiter mit den Jugendzentren Drugstore und Potse? Auch nach dem Koalitionsausschuss in der vergangenen Woche wissen wir es nicht wirklich: Nach dem rotrotgrünen Koalitionsausschuss in der vergangenen Woche ist jetzt ist also angedacht, die Jugendzentren Potse und Drugstore im alten Straßenbahndepot in der Belziger Straße unterzubringen. ... Weiterlesen


Elisabeth Wissel

Mietschulden-Schufa-Einträge unnötiges Handicap für normales Leben

Wer einmal als verschuldet gilt, hat über viele Jahre Probleme, beispielsweise über die Post bestellte Einkäufe zu tätigen, Ratenverträge ab einer bestimmten Höhe azuschließen oder einen Kredit bei einem Geldinstitut aufzunehmen. Der Grund sind die Schufa-Einträge, die einen über viele Jahre begleiten, auch wenn eine Schuld schon längst getilgt... Weiterlesen


C. Schulz

Hände weg von Venezuela!

Es gibt sie noch, die Solidaritätsbewegung mit den antikolonialen Kräften aktuell in Lateinamerika: Innerhalb von nur wenigen Tagen wurde, nach der Ankündigung des deutschen Außenministers Maas(SPD), die lateinamerikanischen AmtskollegInnen in Berlin zu einer Konferenz einzuladen und dabei den Venezolanischen Außenminister Jorge Arreaza als... Weiterlesen


Carolin Behrenwald, Bärbel Holzheuer

EU Wahl - Europäische Rechte und der Antifeminismus Veranstaltung mit Brigitte Triems

Mit antifeministischen Positionen propagieren europäische Rechtspopulist*innen rückwärtsgewandte Frauen- und Familienbilder. Sie greifen Gleichstellungspolitik und Forschung zu Geschlechterfragen (Gender) an und wollen erreichte Frauenrechte abschaffen. Antifeministische Forderungen stehen nicht nur in ihren Wahlprogrammen. Rechte Parteien schaffen... Weiterlesen


Berliner Bündnis

Hände weg von Venezuela! / Schluss mit Sanktionen und Blockade! / Schluss mit Meinungsmanipulation und Desinformation!

Venezuela wird angegriffen. Eine von den USA angeführte und von den meisten Staaten der Europäischen Union einschließlich Deutschland willig unterstützte Allianz hat sich völkerrechtswidrig den Sturz der vor gut einem Jahr demokratisch gewählten Regierung des Präsidenten Nicolás Maduro zum Ziel gesetzt. Sie setzt dabei auf die reaktionärsten... Weiterlesen


Sommerfest mit Oskar Lafontaine in Marienfelde

Oskar Lafontaine, Gründungsvorsitzender der LINKEN und heute Fraktionsvorsitzender im Saarland, kam am Mittwoch nach Marienfelde. Er nahm am Sommerfest der LINKEN Tempelhof-Schöneberg teil und begeisterte ca. 370 Gäste mit einem mitreißenden Ritt durch die deutsche Politik. Die bietet derzeit ja auch besonders viel Anlass zu Kritik. Oskar trug sie... Weiterlesen


Tödlicher Fahrradunfall am Kaiser-Wilhelm-Platz

Der erste tödliche Fahrradunfall diesen Jahres passierte am 23. Januar 2018 am Kaiser-Wilhelm-Platz. Eine 52jährige Radfahrerin wollte am frühen Morgen von der Kolonnenstraße kommend nach links in die Hauptstraße abbiegen. Sie fuhr auf dem Fahrradstreifen, um die Hauptstraße zu überqueren. Ein LKW neben ihr nahm ihr die Vorfahrt und bog nach rechts... Weiterlesen


DIE LUPE

Ausgabe
September-Oktober 2019

gr

DIE LUPE

Ausgabe:
August 2019

gr
DIE LUPE August 2019

DIE LUPE

Ausgabe: Juni/Juli 2019

Gr